Internationaler Kulturverein
von Frauen für Frauen e.V.

Mit und für
Menschen verschiedener Nationalitäten

Sitz des Vereins ist Lingen (Ems)
Landkreis Emsland

Kartenedition „Sichtweisen – Unterwegssein“

Im Frühsommer 2021 startete der „Internationale Kulturverein von Frauen für Frauen“ einen Aufruf an die Mitglieder des Vereins zur Teilnahme an einer Kartenedition mit selbst gestalteten Bildern.

Die dabei entstandenen Karten können als Einzelmotiv oder im 10er Paket erworben werden:

Stückpreis 2,50 €
10er-Paket 19 €

Jede Karte trägt den Namen der Künstlerin und des Werks:
Dr. Antje Baumeister, Ulla Feldmann, Victoria Martinez, Silvia Niehaus, Anna Schröder-Haming, Hilde Strohmeyer, Elisabeth Tondera, Deniz Yatagan Baumeister, Mitgliedsvereine „AbC Arts by Children“ und „Frauen helfen Frauen Emsland“

Die multikulturelle Gesellschaft

Die multikulturelle Gesellschaft ist auch in unserer Region Realität. Wir sehen sie als Bereicherung, als Potential für ein achtvolles Leben miteinander. Wir wollen Internationalität leben und den kulturellen Austausch stärken.

Download Flyer zum Verein (PDF, 1MB)

Unser Ziel

Unser Ziel ist es, aufgeschlossen zu sein, voneinander zu lernen, uns auf Augenhöhe zu begegnen und im gemeinsamen gesellschaftlichen Engagement mit unseren Mitgliedern und der Bevölkerung

  • das Verständnis für die jeweils andere Kultur zu fördern
  • die Integration der verschiedenen Religionen und ethnischen Gruppen im gegenseitigen Respekt zu verbessern
  • die Vernetzung mit Gruppen und Institutionen in unserer Stadt zu stärken.

Unsere Projekte

Dafür organisieren wir Veranstaltungen, Projekte und Events in den Bereichen Bildende Kunst, Theater, Musik, Literatur sowie Film etc. und sammeln Ideen in unserer Kontakt- und Austauschbörse.

Der Vorstand

1. Vorsitzende - Christel Grunewaldt-Rohde, 2. Vorsitzende - Dorothea Wetzstein, Schatzmeisterin - Birgit Kemmer, Schriftführerin Dagmar Homeyer, Beisitzerinnen - Martha Corbach, Hannelore Heinig, Gudrun Rapin, Angelika Roelofs, Fatima Wellnitz
sowie beratend: Victoria Martinez, Joke Ruhle, Anne Schröder-Haming